de     

Pauschalentschädigung

Mit dem jährlichen Mitgliedschafts-Beitrag von 60 CHF oder mit der lebenslangen Mitgliedschaft für 750 CHF kann bei Existenzverlust durch politische Risiken ein Entschädigungsgesuch eingereicht werden. Die Summe beträgt im Falle einer Entschädigung maximal CHF 10‘000.

Rahmenbedingung für die Entschädigung

Die Genossenschaft kann den Genossenschafter mit einer Pauschalentschädigung im Rahmen ihrer finanziellen Möglichkeiten in folgenden Fällen unterstützen:

  • bei Verlust der wirtschaftlichen Existenzgrundlage,
  • bei erheblicher und nicht unmittelbar ausgeglichener Beeinträchtigung der Einkommensgrundlage und Erwerbsmöglichkeit,
  • bei Krieg und inneren Unruhen sowie
  • bei allgemein politischen Zwangsmassnahmen (nicht selbstverschuldet).

Was ist ein politisches Risiko?

Unter politischen Risiken werden Szenarien verstanden, welche die Sicherheit oder gar die Existenzgrundlage der Bevölkerung oder eines Individuums vernichten können. Politische Risiken treten oftmals plötzlich und ohne Vorwarnung ein. Was genau unter dem Begriff „politische Risiken“ verstanden wird, erläutern wir gerne detailliert in unserem  Soliswiss-Forum.

Freiwillige Erhöhung der Pauschalentschädigung
Durch freiwillige zusätzliche Beiträge kann die Pauschalentschädigung bei wirtschaftlichem Existenzverlust bis zu CHF 150‘000 betragen. Die Höhe der allfälligen Pauschalentschädigung bemisst sich in der Regel nach der folgenden Tabelle:

Freiwilliger zusätzlicher jährlicher Beitrag (CHF)

 Pauschalentschädigung

(CHF)

> 75.- 20‘000
150.- 30‘000
225.- 40‘000
300.- 50‘000
375.- 60‘000
450.- 70‘000
525.- 80‘000
600.- 90‘000
675.- 100‘000
750.- 110‘000
825.- 120‘000
900.- 130‘000
975.- 140‘000
>1‘050.- 150‘000

 

 

Wir beraten Sie gerne, unverbindlich und kostenlos

Bevorzugte Kontaktaufnahme via
E-Mail Telefon Post

Anrede