de     

Der Entschluss wieder zurück in die Schweiz zu wandern wirft einige Fragen auf und die Zeit bringt viele Veränderungen mit sich. Hier haben wir für Sie eine Checkliste erstellt, die Ihnen hilft, Schritt für Schritt wieder in Ihr Heimatland zurück zu kehren.

Zudem finden Sie hier einige nützliche Links betreffend Aus- und Rückwanderung.

Ein halbes Jahr vor der Rückreise

Wo in der Schweiz wollen Sie sich niederlassen, wohnen, leben, arbeiten? Die Sprach-, Wohn-, Arbeits- und Lebensregion beeinflussen die Möglichkeiten und die Kosten. Haben Sie Angehörige, Verwandte oder Bekannte und Freunde in Schweiz die ihnen bei der Planung helfen und sie bei der Umsetzung aktiv unterstützen können damit Sie sich möglichst rasch wieder «heimisch» fühlen.
Erstellen Sie ein Budget für die anfallenden Kosten einer Rückkehr (Flug, Umzugsgut Container, Spedition, etc. als auch Mietzinsdepot-Zahlung in der Schweiz nach der Vertragsunterzeichnung einer Wohnung.)
Erstellen Sie auch ein Budget für die anfallenden Kosten in der Schweiz nach der Rückkehr. (Fixkosten wie Miete, Versicherungen, Auto, Steuern, Lebensunterhalt etc.) http://www.budgetberatung.ch/Online-Budget-Allgemein.80.0.html
Was möchten Sie beruflich machen?

Checken Sie Ihre Bewerbungsunterlagen. Wie bewirbt man sich heute in der Schweiz: https://www.lebenslauf.ch/de 
Haben Sie alle im Ausland erworbenen Diplome parat? Hier finden Sie Informationen über die Anerkennung:

Sie wollen in der Schweiz studieren?

Erledigen Sie noch alle gesundheitlichen Konsultationen wie Zahnarzt, Hausarzt/ Impfungen oder bestehende Krankheitsfälle. Lassen Sie sich Ihre Krankenakten mitgeben. Falls Sie regelmässig gewisse Medikamente einnehmen müssen, klären Sie ab, ob diese auch in der Schweiz erhältlich sind oder es eine Alternative gibt.
Überprüfen Sie bei Ihren Haustieren, ob noch Impfungen gemacht werden müssen. Ob es Gesundheitszeugnisse braucht. Hunde müssen rechtzeitig vor der Tollwutimpfung gechipt werden. Informieren Sie sich über eventuelle Quarantäneregeln und Einreisebestimmungen: https://www.ch.ch/de/einfuhr-pflanzen-tieren/
Checken Sie, ob Sie alle Ihre Dokumente wie Heiratsurkunde, Geburtsurkunde oder Familienbüchlein haben.
Falls Ihr Partner oder Partnerin nicht Bürger der EU, von Island, Norwegen, Liechtenstein oder der Schweiz ist, sind hier alle Fragen über Visum und Einreise in die Schweiz beantwortet: https://www.sem.admin.ch/sem/de/home/themen/einreise/faq.html
Informieren Sie sich wie die Kündigungsfristen sind und kündigen Sie nach Bedarf alles.

  • Arbeitsstelle
  • Wohnung/Haus
  • Strom/Gas
  • TV-Anschluss
  • Telefon/Mobiltelefon
  • Krankenversicherungen
  • Versicherungen
  • Abos/Mitgliedschaften
  • Steuern
  • Bankkonten – Geldtransfer auf CH Konto abklären
Informieren Sie sich über die aktuelle Lage in der Schweiz.

  • Steuern
  • Banken
  • Arbeiten in der Schweiz
  • Gemeinden können Auskunft über Kinderkrippen geben
  • Schulen/Kindergarten rechtzeitig anmelden
  • Versicherungen
Bereiten Sie sich mental auf den Umzug vor und beziehen Sie Ihre Familie, Ihre Kinder mit ein. Nicht alles wird in der Schweiz so sein, wie Sie es in Erinnerung haben. Nicht alles ist in der Schweiz besser als an Ihrem jetzigen Wohnort. Bereiten Sie Ihre Kinder auf den Wechsel von Schule und Freundeskreis vor.

2 – 6 Monate vor der Rückwanderung

Wohnung/Haus suchen z.B. hier:

Anfragen der Krankenkasse für Grundversicherung und Zusatzversicherung. Wir helfen Ihnen gerne.
Erkundigen Sie sich bei Ihren Verwandten oder Bekannten über einen guten Hausarzt in Ihrer Region.
Reisepässe/Dokumente nach Gültigkeit prüfen.
Organisieren des Umzuges. Evtl. Firma organisieren für den Transport von Hab und Gut. Mit einer Speditionsfirma ist ein internationaler Umzug meist einfacher, da diese alle Formalitäten kennt. Holen Sie sich Angebote ein. Zum Beispiel hier: https://www.umzug.ch/umzug_offerte
Für den Zoll ist es wichtig, eine genaue Liste der Gegenstände Ihres Umzuges zu machen. Weiter ist es wichtig, die Einfuhr- und Zollbestimmungen der Schweiz zu beachten. Hierzu weitere Informationen : https://www.ezv.admin.ch/ezv/de/home/information-private/uebersiedlung–studium–feriendomizil–heirat-und-erbschaft/einfuhr-in-die-schweiz/umzug–uebersiedlungsgut-.html
Wollen Sie Ihr Auto mitnehmen? Hier finden Sie Informationen über die Überführung von Fahrzeugen. https://www.ezv.admin.ch/ezv/de/home/information-private/strassen–und-wasserfahrzeuge/einfuhr-in-die-schweiz/auto–personenwagen-.html
Informieren Sie sich wie und bei welcher Bank oder Postfinance Sie ein Konto eröffnen möchten und welche Möglichkeiten es gibt.
Informieren Sie die AHV und evtl. Pensionskasse über Ihren Umzug.

1 Monat vor der Rückwanderung

Umzugsmitteilung und Nachsendeauftrag an die Post erteilen – falls dies in Ihrem Land möglich ist.
Versicherung für Hausrat und Privathaftplicht. Am besten lassen Sie sich von einem Versicherungsberater hier in der Schweiz beraten, was Sie alles benötigen. Dieser kann Ihnen auch Angebote einholen. Wir von der Soliswiss beraten Sie gerne. https://soliswiss.ch/angebot/returnhome/
Freunde und Familie informieren, wo Sie in Zukunft wohnen werden und wie Sie erreicht werden können.

Kurz vor der Rückwanderung

Abmeldung bei den zuständigen Behörden.
Übergabe der Wohnung/Haus in die Wege leiten. Falls die Übergabe der alten Wohnung/Haus früher als die geplante Rückwanderung oder Einzug des neuen Zuhauses sein sollte, unbedingt eine Übergangslösung für diese Zeit organisieren. Oder jemanden organisieren, der die Übernahme Ihres neuen Zuhauses bereits vorgängig machen kann.
Per Rückzug (1 Monat Zeit nach Ankunft in der Schweiz) Versicherungsnachweis für CH Kontrollschilder beantragen und Versicherung Ihres Fahrzeuges abschliessen. Auch hier sind wir Ihnen gerne behilflich https://soliswiss.ch/angebot/returnhome/.
Packen des Reisegepäcks: was brauche ich unterwegs und bis mein Umzugsgut ankommt?

Am Rückwanderungstag

 Bin ich sicher, dass ich alle Dokumente, Pässe und Papiere, die es braucht dabeihabe?
Hat der Transfer meines Vermögens geklappt? Habe ich genug Bargeld bei mir (nicht zu viel, sonst muss es beim Zoll deklariert werden)?
Wichtig ist, dass die Einreise mit dem Umzugsgut zu den Öffnungszeiten des Zolls stattfindet.

Zurück in der Schweiz

Übernahme der neuen Wohnung/Haus.

Anmeldung bei der zuständigen Behörde. Informieren Sie sich Vorgängig nach der Anmeldefrist: https://www.ch.ch/de/adressanderung-melden-gemeinde/

Nehmen Sie folgende Dokumente mit:

  • Heimatschein, individuell oder für Paare (der Heimatschein wird Ihnen von Ihrer alten Wohngemeinde abgegeben. Einen neuen Heimatschein können Sie beim Zivilstandsamt Ihrer Heimatgemeinde bestellen.)
  • Familienbüchlein / Familienausweis, wenn Sie Kinder haben.
  • allenfalls Krankenkassenkarte oder einen Versicherungsnachweis der aktuellen Krankenversicherungs-Police.
  • Hundebesitzerinnen und Hundebesitzer müssen auch den Hund ab- und anmelden.
Eröffnung eines Bankkontos – falls vorher noch nicht vorhanden
Falls noch nicht gemacht, Anmeldung bei der AHV.
TV-, Telefon & Mobiltelefonabonnement abschliessen.
Beim Strassenverkehrsamt Kontrollschilder und Fahrzeugausweis ändern, Führerschein umschreiben lassen. Hier ein Link zum Einführen von Fahrzeugen: https://www.ch.ch/de/mit-dem-motorfahrzeug-die-schweiz-einreisen/
Machen Sie sich einen Schweizer Tag und geniessen Sie alles, was Sie an der Schweiz lieben. Brauchen Sie Tipps – auch dafür sind wir da.

 

Besuchen Sie ebenfalls unsere hilfreiche Linksammlung