de     

Ein Traum geht in Erfüllung: Als Globetrotter rund um die Welt zu reisen. Da gibt es doch die eine oder andere Herausforderung. Vor allem sollte man auch das eine oder andere beachten. Wir haben für Sie eine Checkliste erstellt, die Ihnen bei der Vorbereitung Ihrer Reise behilflich sein kann.

Je nach Dauer der geplanten Reise stellt sich die Frage, ob Sie sich in der Schweiz abmelden wollen oder müssen. Dies hat Einfluss auf die Organisation der Reise. Bei Fragen zum Abmelden nutzen Sie unser Kontaktformular. 

Zudem finden Sie hier einige nützliche Links betreffend Aus- und Rückwanderung.

 

Planen der Reise:

Bevor Sie Ihre Reise antreten, stellen sich ein paar Fragen:

    • Wo möchten Sie hin? Möchten Sie ein Land bereisen oder eine Weltreise machen?
    • Wie abenteuerlustig und risikofreudig sind Sie? Wollen Sie alleine reisen oder sich anderen anschliessen? Was ist Ihnen für die Reise wichtig?
    • Wie lange soll die Reise dauern?
    • Mit welchen Verkehrsmitteln möchten Sie reisen?
    • Möchten Sie ein ‘around the world ticket’ buchen? Individuell rund um die Welt, hier ein Link zur Inspiration: https://www.statravel.ch/flug-around-the-world.htm
    • Oder buchen Sie die Flüge separat mit ‘one way tickets’? Diese Variante beansprucht etwas mehr Zeit, um günstige und geeignete Flüge im Internet zu finden.
    • Vielleicht lassen Sie sich auch von einem Reisebüro beraten, wo die schönsten oder abenteuerlichsten Orte der Welt sind. Oder schauen selber im Internet und lassen sich inspirieren. Hier ein paar Links, die Ihnen Ideen bringen könnten:
    • Ebenso ist es hilfreich, einige Blogs von Globetrottern zu lesen um Tipps und Tricks zu sammeln.
    • Beziehen Sie alle Aspekte auch in der Routenplanung mit ein.
Unterkunft: Wie und wo möchten Sie übernachten?

    • Camping
    • Haus/Wohnung
    • Couchsurfing
    • Gastfamilie
    • BnB
    • AirBnB
    • Hostel: Machen Sie eine Mitgliedschaft bei www.youthhostel.ch, damit haben Sie weltweit Rabatt bei den Jugendherbergen

Budget: Erstellen Sie ein Budget: Anschaffungen, Flug, Verpflegung, Unterkunft, Reisen vor Ort, Reserve. 

Hier ein hilfreicher Link, der Ihnen die Kosten verschiedenster Länder aufzeigt: https://www.budgetyourtrip.com. 

Vergessen Sie nicht, allfällig laufende Kosten wie z.B. Steuern, Miete, Krankenkasse, etc.  in der Schweiz zu kalkulieren.

Möchten Sie zwischendurch arbeiten? Hier ein einige Links zum Arbeiten im Ausland:

6 Monate vor der Reise:

Was mache ich mit meinem Hab und Gut in der Schweiz? Trenne ich mich davon? Verkaufen oder Wegwerfen? Stelle ich die Sachen ein oder kann ich sie evtl. irgendwo unterstellen? Hier ein Tipp zum Einstellen: https://www.zebrabox.ch/de/privatkunden
Pass/ID: Schauen Sie, dass Ihr Pass lange genug gültig ist und genügend Seiten zum Stempeln hat. (Der Pass muss bis 6 Monate nach der Rückkehr in die Schweiz gültig sein). Bedenken Sie, dass ein neuer Pass zu beantragen oft Zeit braucht: ch.ch
Impfungen: Je nach Land, welches Sie bereisen möchten, sind gewisse Impfungen notwendig oder empfehlenswert. Informieren Sie sich früh genug, denn es kann sein, dass gewisse Impfungen wiederholt werden müssen. Hier ein Überblick:

Lassen Sie sich von Ihrem Arzt einen internationalen Impfausweis ausstellen.

 

Erledigen Sie alle gesundheitlichen Konsultationen beim Zahnarzt und Hausarzt. Nehmen Sie allfällige Rezepte und eine Kopie von wichtigen Krankenakten mit. Falls Sie regelmässig gewisse Medikamente einnehmen, klären Sie ab, ob diese auch im Ausland erhältlich sind oder ob Sie diese auf Reisen mitnehmen können.
Informieren Sie sich über die aktuelle Lage in Ihrem Zielland oder Länder.

    • Politische Situation (passen Sie im Zweifel Ihre Reiseroute an).
    • Banken
    • Klima
    • Medizinische Versorgung
    • Schulen/Kindergarten abklären
    • Sehenswürdigkeiten
    • Bräuche und Gesetze
Informieren Sie sich falls nötig, wie die Kündigungsfristen sind oder klären Sie ab, ob Sie gewisses einfach für die Zeit sistieren/stilllegen können.

    • Arbeitsstelle
    • Wohnung/Haus
    • Strom/Gas
    • TV-Anschluss
    • Festnetzanschluss
    • Versicherungen
    • Abos/Mitgliedschaften
    • Kontrollschilder beim Strassenverkehrsamt sistieren/hinterlegen

1-3 Monate vor der Reise:

Visum: Informieren Sie sich, für welche Länder Sie ein Visum benötigen und ob Sie diese noch in der Schweiz beantragen müssen (welche Botschaft/Konsulat, Öffnungszeiten beachten). Evtl. können Sie dies auch auf Reisen online erledigen. Hier ein Link, der Ihnen die nötigen Informationen geben könnte: https://www.eda.admin.ch/eda/de/home/einreise-aufenthalt-schweiz/visabestimmungen-visumantragsformular.htmlhttps://www.statravel.ch/einreise-visabestimmungen.htm. Achten Sie darauf, ob Sie Länder bereisen, die untereinander angespannte Beziehungen haben und klären Sie ab, ob der Einreisestempel vom einen Land die Einreise ins andere verhindern könnte.
  • Versicherungen: Machen Sie sich als erstes Gedanken, welche Risiken Sie decken möchten und welche Sie selber tragen können/möchten:
  • Annullationskostenversicherung: Falls Sie durch einen Unfall oder ein versichertes Ereignis, die Reise frühzeitig abbrechen müssen oder nicht antreten können
  • Reisegepäckversicherung: Versichern Sie Ihre Wertsachen auf Reisen.
  • Krankenversicherung: Je nach Zeitdauer der Reise müssen Sie sich nicht in der Schweiz abmelden und sind weiterhin über das Schweizerische Krankenversicherungsgesetz versichert. Hier ist es wichtig, dass Sie sich mit Ihrer Krankenkasse absprechen, welche Leistungen und Deckungsumfänge im Ausland gelten.

Wenn Sie sich in der Schweiz abmelden, müssen Sie eine Internationale Versicherungslösung abschliessen. Soliswiss berät Sie gerne dabei.

  • Unfallversicherung: Auch hier gilt, klären Sie mit Ihrer Versicherungsgesellschaft ab, wie die Bedingungen für das Reisen im Ausland sind. Oder erkundigen Sie sich für eine internationale Lösung.
  • Haftpflichtversicherung: Falls Sie sich in der Schweiz abmelden, sollten Sie eine internationale Lösung abschliessen. Auch hier beraten wir Sie gerne.
  • Hilfe bei Risiken: Hilfe für Reisende 24 Stunden am Tag, 7 Tage pro Woche, wann immer es zu einer Bedrohung durch Terrorismus, Gewaltverbrechen, Entführung, politische Unsicherheit oder durch andere Umstände kommt, die schwerwiegende Folgen haben können. Schliessen Sie ein Plan b Upgrade ab, damit Sie für die gesamte Reisedauer gedeckt sind. Infos dazu finden Sie hier.

Achten Sie darauf, dass Sie keine Deckungslücken haben oder doppelversichert sind.

Bankkonto / Kontoführung in der Schweiz: Um CHF in der Schweiz halten zu können sind diverse Möglichkeiten vorhanden, obwohl heutzutage dies von Banken nicht leichtgemacht wird. Es ist wichtig zu wissen, welche Zielsetzungen gedeckt werden müssen/können.

Beispiel:

    • kurzfristige Ziele wie Zahlungen, Geldbezug, Kreditkarte, e-Banking, etc.,
    • mittel- oder langfristige Ziele wie Anlagemöglichkeiten mit tiefen Risiken, etc. oder langfristige Ziele wie Altersvorsorge, Renten, Freizügigkeitskonten, 3te Säulen, etc. Am besten erstellen Sie eine Vollmacht für Ihre Konten. Falls Sie Beratung wünschen, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular

Informieren Sie sich bei Ihrer Bank frühzeitig über Fremdwährung-Einfuhrbeschränkungen.

Rechnungen: Machen Sie für die laufenden Rechnungen einen Dauerauftrag und organisieren Sie jemanden (Vollmachtsträger), der für Sie die fälligen Rechnungen erledigt.
Post: Lassen Sie die Post umleiten oder organisieren Sie jemanden, der Ihnen den Briefkasten regelmässig leert. https://www.post.ch/de/privat/empfangen/post-umleiten-privat
Steuern: Wenn Sie sich in der Schweiz abmelden, müssen die Steuern vorher begleichen. Bleiben Sie in der Schweiz angemeldet, organisieren Sie, wer sich um Ihre Steuerangelegenheiten kümmert.
□  Organisieren Sie, am besten mit Hilfe von Familie und Freunden, Ihren Umzug oder Auszug.

2 Wochen vor der Reise

Reisepässe/Dokumente: Reisepass, Versicherungsbestätigungen wie z.B. Krankenkassenkarte, Verträge und Bankkarte am besten noch Kopieren, Fotografieren und sicher abspeichern und mittels USB Stick mitnehmen oder Email an sich selbst schicken. Kopien bei einer vertrauten Person in der Schweiz zur Sicherheit hinterlegen. So haben Sie im Falle eines Verlustes auf der Reise alles schnell wieder zur Hand.
Letzte Impfungen machen.
Reiseapotheke zusammenstellen. Lassen Sie sich hierbei von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten. Oder machen Sie sich in Erfahrungsberichten schlau. Z.B. hier: https://miniglobetrotter.de/urlaub-planen-die-reiseapotheke-fuer-unterwegs/
Mobiltelefon: Um hohe Kosten zu vermeiden, schauen Sie mit Ihrem Mobilfunkanbieter, dass Ihr Abonnement optimal für Ihre Reise abgestimmt ist.

Umzug/Packen: Nun ist es soweit… Zeit zum Packen.

    • Packen Ihres Hab und Gutes in der Schweiz und Packen Ihres Koffers/Rucksackes.
    • Machen Sie nochmals einen letzten Check, ob Sie auch an alles gedacht haben.
    • Schreiben Sie alle Gepäckstücke an.
    • Prüfen Sie ob, Sie evtl. als Übergang bis Reiseantritt noch bei jemanden unterkommen können.
Soliswiss Mitgliedschaft und Plan b Upgrade abgeschlossen?
Lassen Sie wissen, wo Sie sind: Ist Ihr Reiseplan flexibel, reisen Sie durch unwegsames Gebiet oder gefährliche Länder? Vereinbaren Sie, in welchen Abständen Sie sich bei einer Person Ihres Vertrauens melden. Geben Sie einer Person die Zugangsdaten zu Ihrer Apple ID oder Ihrem google Konto. So kann diese ab und zu schauen, wo Sie stecken – Internet vorausgesetzt. Registrieren Sie sich bei Itineris.
Geniessen Sie die Zeit mit Ihrer Familie und Freunden und machen Sie ein Abschiedsfest.

Am Abreisetag

Bin ich sicher, dass ich alle Dokumente, Pässe, Impfausweis und Papiere, wichtige Telefonnummern einschliesslich EDA Helpline und Plan b Helpline mit dabei habe?
Sind die Flugtickets parat und die erste Unterkunft sicher gebucht?
Habe ich genug Bargeld bei mir? Am besten in kleinen Scheinen.
Ist Itineris up-to-date?
Tschüss und geniessen Sie Ihre Reise in vollen Zügen.

Besuchen Sie ebenfalls unsere hilfreiche Linksammlung