de     

Ein lokaler Bankvorstand wurde von einer Milizgruppe in Benghazi ins Visier genommen und wurde eines Morgens auf seinem Weg zur Arbeit in einem heftigen Gewehrangriff ergriffen. In Zusammenarbeit mit seiner Familie bereitete MS Risk eine Verhandlungsstrategie vor und machte sich bereit, Lösegeldforderungen zu erhalten. Sobald die Kommunikation begann, konnten sie bestätigen, dass das Opfer lebendig und ohne schwere Verletzungen sei. Die Verhandlungen spielten sich rasch ab und das Opfer wurde freigelassen und schnell zur medizinischen Hilfe, Beratung und Debriefing in Sicherheit gebracht.