de     

27.08.2019

In diesem Jahr haben wir die Generalversammlung in unseren Räumlichkeiten in Bern abgehalten; dies unter anderem auch als Abschied von unseren Räumlichkeiten an der Gutenbergstrasse 6, wo wir nun seit mehr als 15 Jahren unseren Sitz hatten. Soliswiss wird umziehen, ab Oktober sind wir an der Effingerstrasse 45 in Bern zu finden. Dies ist nicht weit von unseren bisherigen Räumlichkeiten entfernt.

Um 14:30 sind die ersten Gäste eingetrudelt und kurzum hat das GV-Programm begonnen. Gestartet wurde mit einem Vortrag der Mitarbeitenden, um allen die Soliswiss und deren Ziele und strategische Ausrichtung näher zu bringen. Die erarbeiteten Ziele und Standortbestimmung helfen, sich neu auf das Kerngeschäft der Beratung und auf den Solidaritätsgedanken zu besinnen. Ebenso wurde der Genossenschafts-Vorstand kurz vorgestellt. Zum ersten Mal mit dabei war auch Dr. Nicole Töpperwien, die im Oktober 2018 die Geschäftsführung von Dr. Richard Vögeli übernommen hat.

Der formale Teil der Generalversammlung lief reibungslos und gemäss Traktanden ab; Jahresbericht und Protokoll wurden genehmigt wie auch nach Kenntnisnahme des Berichtes der Revisionsstelle die Bilanz- und Erfolgsrechnung. In Bezug auf Informatik und Datenschutz gab es eine Nachfrage eines Mitglieds. Die Datensicherheit gerade mit Blick auf Finanzdaten ist auch Teil des von der Revisionsstelle zu prüfende internen Kontrollsystems und damit immer auf dem Radar. Die Revisionsstelle Engel und Copera wurde für ein weiteres Jahr einstimmig wiedergewählt.

Das Jahr 2018 war nicht immer einfach und so endete der offizielle Teil mit einem Dank des Vorstandspräsidenten an alle Mitarbeitenden der Geschäftsstelle, auch an die die Soliswiss 2018 und Anfang 2019 verlassen haben. Speziell erwähnt wurde Anna Maria Bütikofer, die nun bald in Pension gehen wird. Ebenso gebührt Beat Wildbolz ein herzlicher Dank: er amtet seit 10 Jahren bei Soliswiss als Berater und ist täglich für die Anliegen der Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer da.

Pünktlich um 16 Uhr konnten wir mit einem kleinen Apéro starten. Das Catering roh & nobel hat uns mit fünf Sorten himmlischen Häppchen kulinarisch versorgt und der Wein dazu haben wir von «The Bodega» bezogen, Inhaber sind Andrea und Norbert Aellen aus Argentinien, Soliswiss-Mitglieder. Bei Sonnenschein und Wind haben wir den Nachmittag gemütlich und mit angeregten Gesprächen ausklingen lassen.

Wenn wir einen Ausblick wagen, wird es – wie immer – eine aufregende Zeit für unsere Genossenschaft: weiterhin geben wir acht auf unsere Finanzen und gehen sparsam damit um. Das beinhaltet leider auch Kürzungen beim Budget. Auf der anderen Seite stehen wir motiviert und tatkräftig bereit, um neue Projekte anzugehen und Mehrwert für unsere Mitglieder zu schaffen.

Ein grosser Dank gebührt unserer neuen Geschäftsführerin. Sie hat uns Mitarbeitende wie auch die Genossenschaft vom ersten Tag an mit viel Herzlichkeit, Fachwissen und gesundem Menschenverstand an die Hand genommen.

Die folgenden Tage hat ein Teil von unserer Crew am ASO-Kongress in Montreux verbracht – auch diese zwei Tage waren wie immer begleitet von spannenden Ausstellungspartnern, Mitgliedern und Interessierten aus aller Welt und vielen anregenden Begegnungen. Es ist beeindruckend, all die mutigen Geschichten von unseren Schweizer Auswanderern zu hören und ein guter Pulsmesser für uns, damit wir wissen, was die Bedürfnisse sind. Die ASO hat den Kongress wie immer wunderbar organisiert.

In wenigen Wochen werden wir einige Neuerungen und Vorteilen für unsere Mitglieder kommunizieren. Es ist eine lebhafte, herausfordernde und wie immer spannende Zeit für uns in der Geschäftsstelle und wir setzen alles daran, der Genossenschaft und dem Solidaritätsgedanken Sorge zu tragen und allen Auswanderungs- und Rückkehrwilligen eine Stütze zu sein.

Vielen Dank an all unsere Mitglieder und Vorstandsmitglieder, die den Weg zu uns nach Bern gefunden haben. Im 2020 hoffen wir, Sie alle in Lugano wieder zu sehen.

Wer nun gerne mehr Informationen zum formalen Teil der Generalversammlung wünscht, darf gerne das Protokoll abwarten und uns eine Mail an info-at-soliswiss.ch senden.

Bitte lassen Sie uns wie immer wissen, falls Sie ein Angebot bei uns vermissen oder einfach eine gute Idee oder einen Vorschlag haben; wir prüfen das gerne für Sie.

Herzliche Grüsse von uns allen

Soliswiss – für Schweizer im Ausland, seit 1958


Kontakte

Bernardo Brunschwiler, Präsident (bernardo.brunschwiler@soliswiss.ch)
Dr. Nicole Töpperwien, Geschäftsführerin (nicole.toepperwien@soliswiss.ch)
Eveline Zurwerra, Marketing & Kommunikation (eveline.zurwerra@soliswiss.ch)

Archiv